Garten der Kinder

grabstätten für sternenkinder und babys in schleswig
Der Garten der Kinder ist eine der ersten Grabstätten für Babys in Schleswig-Holstein. Inzwischen gibt es auf etlichen Friedhöfen ähnliche Anlagen. Unsere Erfahrung und Ideen geben wir an Friedhofsträger in Schleswig-Holstein weiter. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Nicht jede Schwangerschaft verläuft ohne Komplikationen und beschenkt die Eltern mit einem gesunden Kind. Etwa jede dritte Schwangerschaft endet vorzeitig oder mit einer Totgeburt. Für die Eltern ist das ein schmerzlicher Verlust. Statt der Freude über ein Leben mit ihrem Kind erleiden sie Abschied und Trauer.
„Sternenkinder“ sind viel zu früh geboren um zu überleben. Sie wiegen weniger als 500 Gramm und gelten als „fehlgeboren“. Für diese kleinen Menschen besteht keine Bestattungspflicht. Dennoch haben die Eltern die Möglichkeit, ihrem Kleinen eine würdevolle Beerdigung zu gewähren. Sie können dem „Sternenkind“ einen Namen geben und die Geburt beim Standesamt dokumentieren lassen.

Seit 2005 gibt es auf dem Friedhof Friedrichsberg in Schleswig den Garten der Kinder. Viele Eltern haben dort für ihre verstorbenen Kinder einen Ort gefunden, der ihnen Trost spendet. Die Kleinen ruhen in einer liebevoll gepflegten Anlage, die durch ihre freundliche Gestaltung dem Wesen der Kinder entspricht.
Auch Eltern, deren Kinder in vergangener Zeit nicht beerdigt werden konnten, finden hier einen Platz des Gedenkens. Sie können eine Kerze in die große Laterne stellen und ihre Gaben niederlegen. Die Pflege des Gartens der Kinder wird von Mitgliedern der Schleswiger Gruppe der Verwaisten Eltern durchgeführt.

IHR ANSPRECHPARTNER
Margarete Harder Telefon 0 46 24-86 58

Unterstützter des Projektes sind
Friedhofsverband Schleswig und Umgebung
HELIOS Klinikum Schleswig