Qualifikation und Fortbildung

 
Um Menschen in ihrer Trauer um ein Kind zu begleiten brauchen wir Mitgefühl und ein großes Herz. Das alleine reicht jedoch nicht, um als Begleiterin oder Begleiter Trauernden in ihrem Schmerz wirklich hilfreich zur Seite stehen zu können. Unsere Fortbildungen richten sich an Menschen in unterschiedlichen Berufen oder Ehrenämtern, die trauernden Familien begegnen und sie begleiten.

Basisqualifikation Trauerbegleitung
Die Fortbildung Trauerbegleitung im Ev. Bildungswerk Bad Segeberg findet in Zusammenarbeit mit dem Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein unter der Leitung von Pastorin Elke Hoffmann statt. Das zweistufige Konzept wurde von Frau Hoffmann und Frau Heinen in Zusammenarbeit für Schleswig-Holstein entwickelt und entspricht den Standards des Bundesverbandes Trauerbegleitung e. V. für die große Basisqualifikation. Frau Heinen ist als Referentin mit den Themenschwerpunkten der Verwaisten Eltern beteiligt.
Weitere Informationen zu den aktuellen Kursen bekommen Sie bei Elke Hoffmann,
Tel.: 04551 901413, e-mail: info@leben-begleiten.de

Fortbildungsangebote
Ort und Zeitrahmen der Fortbildungen können individuell vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle in Schleswig Tel: 04621 952 60 70 oder e-mail: info@vesh.de


Themenschwerpunkte für Institutionen und Teams:


Notfallseelsorge  ▼
Plötzlicher Kindstod/Tod eines Kindes

Hebammen  ▼
Beileid statt Glückwunsch – der frühe Tod in der Schwangerschaft und in der Geburt

Hospizdienste  ▼
Wenn alte Mensch um ihre Kinder trauern “Ich hätte doch vorher gehen müssen…”

Polizei/Kriminalpolizei  ▼
Kinder verlieren ihr Leben – Begegnung mit Eltern zwischen Pflichterfüllung und Mitgefühl

Ehe-, Lebens- und Familienberatung  ▼

Trauer im Familiensystem – Jeder trauert anders
Schuldgefühle in der Trauer – Ich hätte es verhindern müssen
Emotionen in der Trauer – Ich fahre Achterbahn und weiß nicht weiter
Trauerzeiten erkennen und begleiten – Der lange Weg zurück ins Leben

Familienbildungsstätten/Kindertagesstätten  ▼

Ein Trauerfall in meiner Gruppe – Haltung, Reaktionen, Rituale
Der plötzliche Kindstod – vom Umgang mit der Angst vor dem Schicksal