Familienseminar

Drei bewegende Tage verbrachten Eltern und Team im Oktober im Ruferhaus Stauffenburg. Mütter und Väter, die um ihre jugendlichen und erwachsenen Kinder trauern, wurden mit immer wieder neuen Ideen ermutigt, ihre Trauer auszudrücken und zu gestalten. Aus leeren Holztabletts entstanden kleine Kunstwerke, die von Schmerz und Abschied, von Sehnsucht und Liebe, von Verzweiflung und Hoffnung erzählen. Es wurde sichtbar, wie verschieden die Trauer aussehen kann. Begegnungen in der Natur, Anregungen für die Sinne, vertrauensvolle Gespräche, Abende am Kamin und Tränen lachen beim Kartenspiel haben zu einem guten Gleichgewicht beigetragen. Bewegt, berührt und bestärkt ging es zurück in den Norden.

home